Kuchenformen

Die optimale Kuchenform für gutes Gelingen

Ein umfangreiches Gesamtangebot an Kuchenformen wartet auf Sie. Neben den bekannten Formen können Sie Kuchenformen kaufen in den vielfältigsten Ausführungen und unterschiedlichsten Materialien. Es kommt auf Ihr Backverhalten an, welche Backformen Sie sich zunächst als Grundausstattung zulegen oder ergänzen. Einige Kuchen erfordern besondere Backformen. Das ist zum Beispiel der beliebte Gugelhupf, der Teekuchen, der Tortenboden, Muffins und Plätzchen.

Die Kuchenformen

Die traditionellen Formen sind die Kastenform, die Springform und die bekannte Gugelhupfform. Zu den Springformen gibt es flache Bodeneinsätze und Rohrböden. Diese Backformen sollten in Ihrer Küche vorhanden sein. Besonders praktisch ist eine Springform mit Transporthaube. So bleibt der Kuchen frisch und wird sicher transportiert. Das normale Backblech eignet sich für Obstkuchen, Strudel und Pizza. Backen Sie zu Kindergeburtstagen oder zu Festen, wie Ostern, Weihnachten, mit Motivbackformen Ausstecher oder kleine Kuchen.

Motive gibt es nahezu für jeden Anlass. Muffins, beliebt bei Alt und Jung, gelingen im Muffinblech mit Muffinformen garantiert. Zur Party oder zu einem Grillabend ist Brot selbst backen sehr beliebt. Dazu bietet sich eine Brotbackform an, alternativ ist die Kastenform geeignet. Haben Sie schon 3D gebacken? Dazu können Sie kleine und etwas größere Kuchenformen kaufen. Überraschen Sie mit diesem Gebäck Familie oder Freunde.

Kuchenformen Material

Kaufen Sie Ihre neue Kuchenform in dem Material, das Ihnen am meisten zusagt.
So kann es die Backform aus Silikon sein. Das Material ist sehr strapazierfähig. Auf das Einfetten der Form können Sie verzichten. Der Kuchen lässt sich, obwohl nicht eingefettet, leicht aus der Form herauslösen. Die Formen sind extrem hitzebeständig. Mit der Kuchenform kann der Kuchen eingefroren werden und in der Mikrowelle aufgetaut werden. Formen aus Silikon lassen sind sehr platzsparend im Küchenschrank unterzubringen.

Die Kuchenform aus Weißblech ist preisgünstig zu erhalten. Sie wird in allen gängigen Formen und als Backblech angeboten. Ein sattes Einfetten vor dem Backen ist erforderlich. Bei manchen Teigsorten empfiehlt es sich die Form mit Gries, Semmelbrösel oder Mehl auszustreuen.

Die Formen aus Schwarzblech haben den Vorteil, dass sie die Hitze sehr gut an den Teig abgeben. Sie sind antihaftbeschichtet und das Einfetten kann zum Teil komplett entfallen. Kuchen und Gebäck lösen sich leicht aus der Form. Beachten Sie beim Kauf, dass manche Produkte nicht für die Spülmaschine geeignet sind. Beschädigungen der Beschichtung sind zu vermeiden.

Energie können Sie sparen, wenn Sie eine Kuchenform kaufen, die aus Emaille ist. Bedingt durch die hervorragende Wärmeleitung, werden die Kuchen im Inneren gleichmäßig gebacken. Die Backtemperatur, kann je nach Teig, um einige Grade reduziert werden. Vom Material her sind sie unverwüstlich und sie sind spülmaschinenfest. Im Gegensatz zu anderen Materialien, können Sie bedenkenlos Obstkuchen in diesen Kuchenformen backen.

Besonders leicht zum Lösen der verschiedenen Kuchen sind beschichtete Backformen oder solche aus Silikon. Diese beiden Materialien unterscheiden sich hauptsächlich durch die Empfindlichkeit der Beschichtung (Metallküchenhelfer sollten hier vermieden werden, um die Beschichtung nicht zu zerstören) gegenüber dem Silikon. Sollten Sie eine solche Kuchenform kaufen, können Sie sich zusätzlich noch sehr an der leichten Reinigung erfreuen.